Fraktion

Vordere Hornwiesen: Gemeinderat entscheidet über Konzept für Mehrfamilienhäuser

Wir freuen uns, dass in den Vorderen Hornwiesen zwischen Hauptstraße und Lindenstraße ein neues Quartier entstehen wird, das Wohnen für alle Generationen ermöglicht. Auf drei städtischen Grundstücken sind neben Eigentumswohnungen vor allem Mietwohnungen geplant. Verschiedene Bauträger wurden zu städtebaulichen Konzepten aufgefordert, deren Qualität nach einem festgelegten Punktesystem von einem Fachbüro bewertet wurde. In seiner letzten Sitzung hatte der Gemeinderat unter sechs eingereichten Bewerbungen zu entscheiden. Die beiden führenden Konzepte lagen mit 285 bzw. 280 Punkten nahe beieinander. Bei sehr hoher Qualität beider Entwürfe hat uns das zweitplatzierte Konzept (Konzept 2) besser überzeugt, da es

o einen sehr ausgewogenen Mix von Wohnungen für Jung und Alt bietet
o ein „grünes“ Freiflächenkonzept mit Blühwiesen zur Stärkung der Artenvielfalt anstrebt
o ein auf PKW- und Fahrradfahrer sowie die E-Mobilität gleichermaßen ausgerichtetes Mobilitätskonzept beinhaltet
einen modularen Planungsansatz und damit kürzere Bauzeiten verfolgt und vor allem
o im direkten Vergleich günstigere Miet- bzw. Verkaufspreise vorsieht.

Der Gemeinderat ist unseren Argumenten leider nicht gefolgt und hat sich für das leicht führende Konzept (Konzept 1) entschieden. Wir kritisieren diese Mehrheitsentscheidung nicht. Künftige Mieter einer Wohnung mit 80 qm werden jetzt aber im Vergleich zu dem von uns favorisierten Entwurf im Durchschnitt 1.000 statt 880 Euro/ Monat bezahlen; Erwerber einer Eigentumswohnung gleicher Größe zahlen 40.000 Euro mehr.

Wir werden uns weiterhin für bezahlbaren Wohnraum einsetzen.