Trauer um Rudi Müllner

Wir trauern um unser verdientes Mitglied und unseren langjährigen früheren Gemeinderat

Rudi Müllner
Träger des Bundesverdienstkreuzes

der am 11. November im Alter von 94 Jahren verstorben ist.

Rudi Müllner stammte aus einer sozialdemokratischen Familie, die in Südmähren im heutigen Tschechien beheimatet war. Als Heranwachsender erlebte er die Folgen der Willkürherrschaft des NS-Regimes als sein Vater, ein Marktleiter, seine Arbeit verlor und inhaftiert wurde. Nach der Vertreibung verschlug es Rudi Müllner nach Württemberg, wo er das damalige Lehrerbildungsseminar in Schwäbisch Gmünd absolvierte. Seinen Beruf übte der leidenschaftliche Lehrer lange Jahre in Süßen aus, zuletzt war er Schulleiter an der Grund- und Hauptschule in Kuchen.

Im März 1964 trat Rudi Müllner der Süßener SPD bei und übernahm sofort Verantwortung und Aufgaben in unserem Ortsverein. Schon ein Jahr später wurde er in den Gemeinderat gewählt, dem er – fast dreißig Jahre lang – bis 1994 angehörte. Er konnte in dieser Zeit wichtige Weichenstellungen für die Gemeindeentwicklung mitgestalten – vom Bau des Feuerwehrgerätehauses über das Gewerbegebiet Schelmenwasen und den Bau von Hallenbad, Bizethalle und Altenhilfeeinrichtung bis zur Ortskernsanierung. Viele erinnern sich auch an einen Gemeinderat, der immer auch die Interessen der Jugend im Blick hatte und kulturelle Einrichtungen wie Bücherei, Musikschule und VHS unterstützte.

Rudi Müllner war ein engagierten Debattenredner und ein Mann klarer Worte. Für seine Überzeugungen zu streiten, vor allem auch den „kleinen Leuten“ eine Stimme zu geben, war ihm eine Herzensangelegenheit und brachte ihm Ansehen und Respekt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern ein.
Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat blieb Rudi Müllner unserem Ortsverein und der SPD-Fraktion eng verbunden. Bei Veranstaltungen wie dem SPD-Sommerfest, dem Europafest und vielen anderen Aktivitäten konnte man auf ihn zählen, er war verlässlich in Wort und Tat.

Wir haben Rudi Müllner auch als überaus geselligen Menschen kennengelernt, der die Gemeinschaft und den Austausch mit anderen schätzte. Viele Erlebnisse mit unserem liebenswerten Freund werden uns in Erinnerung bleiben.

Sein Tod macht uns traurig, aber wir sind dankbar für die gemeinsam verbrachte Zeit. Wir werden Rudi Müllner nicht vergessen und sein Andenken in Ehren halten.

Unsere herzliche Anteilnahme gilt seiner Frau Karin, seiner Tochter Andrea und allen Angehörigen.

Für den SPD-Ortsverein
Reiner Scheifele, Vorsitzender

Für die SPD-Gemeinderatsfraktion
Udo Rössler, Vorsitzender

Foto: SPD Süßen