Fraktion

SPD-Fraktion auf Station in der „Vorstadt“ (2)

Der Neubau eines Mehrfamilienhauses im Ottenheimerweg findet weiter wenig Akzeptanz bei den Anwohnern. Beim Vor-Ort-Termin der SPD-Fraktion in der „Vorstadt“ beklagten sie die massive Bebauung, die sich nicht in das Wohnumfeld einfüge und den Parkdruck erhöhe. Inzwischen soll der Investor den Neubau an eine Immobiliengesellschaft verkauft haben, die statt der Eigentumswohnungen jetzt Mietwohnungen anbieten wolle.
Im neuen Wohngebiet Falbenäcker konnten sich die Stadträte Ute Schäfer, Eberhard Herrmann, Reiner Scheifele und Udo Rössler mit vielen der neuen Eigenheimbesitzer austauschen. Einem Schildbürgerstreich kommt der neu angelegte Zugang zum Fuß- und Radweg nach Donzdorf gleich: Die steile Rampe ist mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl nicht zu bewältigen. Problematisch ist auch eine sogenannte Amphibienschutzrinne vor dem Aufgang. Die fußbreiten Abstände zwischen den Tragstäben stellen für Kinder und Gehbehinderte eine Gefahr dar. Die SPD-Gemeinderäte wollen jetzt auf eine Korrektur der Fehlplanungen drängen.