Fraktion

SPD-Antrag liefert Bestandsaufnahme zum sozialen Wohnungsbau

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Stadtverwaltung über die Möglichkeiten berichtet, sozialen Wohnungsbau und preisgünstiges Bauen in Süßen voranzubringen. Im Rahmen eines Studentenpraktikums hat Dominik Haisch eine gründliche Bestandsaufnahme gemacht. Geeignete Grundstücke seien Mangelware hält der Bericht fest. Für den SPD-Fraktionsvorsitzenden Udo Rössler lohnt es sich aber, sich den TSV-Sportplatz und das Umfeld der Grau’schen Mühle im Hinblick auf eine Eignung als Bauflächen genauer anzuschauen.
Die 57 städtischen Wohnungen müssen mit geschätzten Kosten von rund drei Millionen Euro umfänglich saniert werden. Sie wurden überwiegend in den frühen 50er Jahren erbaut und sind laut der Bestandsaufnahme nicht mehr zeitgemäß.

Zum Artikel:
Wohnen: Möglichkeiten der Stadt sind begrenzt