Fraktion

Rabenwiesen V: Eigenheime auch für kleinere Geldbeutel

Veröffentlicht

Die Nachfrage nach Wohnraum bleibt in Süßen hoch. In einem Grundsatzbeschluss hat der Gemeinderat vor Jahren mehrheitlich die weitere Entwicklung des Wohngebiets Rabenwiesen beschlossen. Diese Entwicklung im Außenbereich hat die SPD-Fraktion immer kritisch gesehen. Wir haben jedoch in der Folge diese Entscheidung akzeptiert und versucht, in den Rabenwiesen auch Wohnen für diejenigen zu ermöglichen, die sich ein freistehendes Einfamilienhaus nicht leisten können. Bislang leider vergeblich. Bei der Beratung zum 3. und letzten Bauabschnitt der Rabenwiesen im Dezember 2021 haben wir nochmals angeregt, dort auch Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern im künftigen Bebauungsplan zu verankern. Das Büro Baldauf hat jetzt dem Gemeinderat ein geändertes städtebauliches Konzept vorgelegt, das diese Zielvorstellungen einer verdichteten Bebauung berücksichtigt. Auch sogenannte Kettenhäuser sind dort jetzt möglich. Wir freuen uns, dass der Gemeinderat diesen Änderungen zugestimmt hat. Damit wird die Zahl der realisierbaren Wohneinheiten deutlich erhöht und Bauinteressierten mit kleinerem Budget die Chance auf ein Eigenheim ermöglicht. Eine gemischte Bebauung – wie sie bereits in den ersten Bauabschnitten der Rabenwiesen in den 1980er-Jahren umgesetzt wurde – bedeutet auch eine bessere soziale Durchmischung eines Wohngebiets. Im Ortszentrum streben wir an, Wohnen und Arbeiten wieder besser zusammenzuführen. Das sogenannte “Mühlenviertel” mit dem ehemaligen TSV-Areal sehen wir nur als einen Bereich, der sich dafür eignet.