Fraktion

Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr berappen

Die Kindergartengebühren werden ab September erneut steigen. Das hat der Gemeinderat bei Enthaltung der SPD-Gemeinderatsfraktion beschlossen. Uns ist bewusst, dass die hervorragende Arbeit unserer Kindergärten nur zu rund 20 Prozent durch Elternbeiträge gedeckt ist und deshalb größtenteils aus der Stadtkasse finanziert werden muss. Dennoch sind wir überzeugt, dass Bildung und Betreuung kostenfrei sein sollten und dass das Land Kindergärten in gleicher Weise fördern muss wie Schulen. Wir hatten bereits in der Vergangenheit immer wieder gefordert, die Gebühren wenigstens entsprechend des Einkommens zu staffeln. Auch dieser Vorschlag konnte sich leider nicht durchsetzen.